Medizinische Hypnose bei Traumafolgestörung | Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS)

Medizinische Hypnose ist eine schonende Therapiemethode zur Behandlung von Traumafolgestörungen (PTBS), schlecht angepasster Schemata und anderer belastungsinduzierter psychischer Störungen.  Es werden imaginative (bildartige) und verbale Interventionen kombiniert, um Zugang zu belastenden traumabezogenen Bildern und Schemata zu gewinnen, diese zu konfrontieren, zu transformieren und emotional zu bewältigen. Im Rahmen des inneren psychischen Heilungsprozesses werden selbstfürsorgliche und selbstberuhigende innere Bilder und Verhaltensweisen in die belastende Szene eingeführt. In einer medizinischen Hypnose gibt der Therapeut den formalen Rahmen der Imagination vor und hält den Patienten „auf Kurs“. Die inhaltliche Gestaltung des Prozesses ist Aufgabe des Patienten. Der Patient selbst ist der Wissende, der Therapeut hilft ihm lediglich dabei, dieses Wissen zu entdecken. Ein weiterer Aspekt der Medizinischen Hypnose ist die Arbeit mit verschiedenen Persönlichkeitsanteilen auf der inneren Bühne des Patienten (dies wird auch „Teilearbeit“ genannt). Wichtige Persönlichkeitsanteile sind dabei das damalige Ich/Kind-Ich, das aktuelle Ich sowie der Täter bzw. das verinnerlichte Täterbild. Auf diese Weise werden schwierige Entwicklungsschritte für den Patienten ermöglicht. Ein bereits angelegter Selbstheilungsprozess kann wie von selbst ablaufen. Der Hypnosetherapeut begleitet und ermöglicht diesen Prozess, unterstützt dabei, dass der Patient Blockaden erkennt und diese dann mit Hilfe des Unbewussten auch auflöst. und begleitet. Es zeigt sich, dass Medizinische Hypnose oft zu einer schnellen Reduktion und deutlichen Linderung von Symptomen einer PTBS führt. Die schlechte Anpassung im Hier-und-Jetzt, welche durch traumabezogene Einstellungen und Schemata bedingt sind, können durch Medizinische Hypnose gut modifiziert werden. Der Heilungsprozess, welcher aus dem Nacherleben schmerzhafter belastender Erinnerungsbilder und der Entwicklung neuer Skripts besteht, wird auf der inneren Bühne angeregt und kann so hilfreich begleitet werden.